DJK / VfL 1919 Willich e.V. - Abteilungen - Budosportarten
Division Logo

Abteilungsgeschichte

Seit 1961 besteht in der Stadt Willich die Judoabteilung im Hauptverein DJK-VfL 1919 Willich e.V. Eingerichtet wurde die Judoabteilung erstmalig im heutigen Ortsteil Willich. Verantwortlich war damals als erster Abteilungsleiter Ludwig Wessling. Die Trainingsbedingungen waren anfangs schwierig. So fanden die ersten Übungsstunden auf einer ausgeliehenen einteiligen Ringermatte statt. Aber recht bald wurde die erste Judomatte angeschafft, die zunächst im Willicher Josefsheim ausgelegt wurde. 1971 wurde der Sportbetrieb auf die Trainingsstätte in Anrath erweitert. 1974 entstand aus einer Sport-AG am Studienheim St. Albert in Dülken eine weitere Trainingsstätte, die heute leider nicht mehr am Albertus-Magnus-Gymnasium besteht.

1993 erreichte Volkhard Enger, langjähriger Abteilungsleiter seit 1969, daß der Judoabteilung die alte Turnhalle an der Schottelstraße in Anrath zur Nutzung übertragen wurde. Mit erheblichem Aufwand wurde diese alte, sehr renovierungsbedürftige Halle, in den heutigen Zustand gebracht. Damit wurde ein langersehnter Traum Wirklichkeit - ein eigenes "Dojo" mit festverlegten Matten, die dem ständigen Auf- und Abbau der Übungsfläche vor jedem Training endlich ein Ende bereiteten. Im Jahr 2007 mussten die Judoka, nach Schließung des Dojo durch die Stadt Willich, ein neues Domizil suchen. Das fand man in der alten Tuchfabrik Jakob Krebs. Auch wurde und wird viel Arbeit investiert um ein Sportgerechtes Heim, ein Dojo , für die Kampfsportler zu bauen.
Das Dojo liegt nun an der Jakob-Krebs-Str.124 in Anrath.

Da nun der Judoabteilung eine Halle mit 5 freien Übungsabenden zur Verfügung stand, konnte das Sportangebot neben dem bereits bestehenden Judo und Gymnastik um Karate, Kenpo und Gymnastik erweitert werden. Damit bietet heute die Judoabteilung des DJK-VfL 1919 Willich e.V. eine breite Palette von asiatischen Kampfsportarten (Fachbegriff: Budo) an.

Fast 200 Mitglieder betreiben zur Zeit in der Budoabteilung ihren Sport. Dabei ist dem Alter kaum eine Grenze gesetzt. Kinder ab 4 Jahren können bereits ihr Bedürfnis nach "raufen" in geordneten Bahnen stillen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereiten sich im Training auf die Erlangung höherer Gürtelgrade und den Wettkampf vor. Erwachsene, die nicht mehr am Wettkampf teilnehmen möchten, betreiben Judo, Karate, Kenpo, Aikido als Breitensport, um einfach "nur" fit zu bleiben.


News

Judo Diözesan Lehrgang in Anrath

Judo in der Diözese Aachen lebt !

Am Samstag 28.2.2015 fand in der Judohalle der DJK VfL Willich, in Anrath, ein Judo-Lehrgang für Kinder mit über 30 Teilnehmern statt. Träger des Lehrgangs war, nach längerer Pause, der DJK Diözesanverband Aachen.
Der DJK Verband war durch Pfarrer Hans Gerd Schütt, den langjährigen Olympiapfarrer des DOSB, vertreten.
Unter dem Motto “Kinder stark machen” der BZgA wurden neben Judo noch viele andere Spiele und Aktionen gestartet. Das erfahrene Team der DJK VfL Willich versorgte alle Teilnehmer rundum !
Die acht Stunden in der Judohalle vergingen daher sehr schnell.
Die Judotrainer Thomas Rips aus Willich und Michael Busch leiteten den Lehrgang, der die jungen Sportler aus verschiedenen DJK Vereinen begeisterte.

Erstellt von Thomas Rips am 01.03.2015

Judo-Abteilungsleiter Ehrenamtler des Monats im KSB Viersen

Judo Abteilungsleiter Thomas Rips ist aufgrund seiner vielfältigen Tätigkeiten zum Ehrenamtler des Monats für Januar im KSB Viersen ernannt worden ! Eine unerwartete Ehrung für ihn !

Die Meldung des KSB Viersen :

https://www.sportangebote-viersen.de/news-events/aktuelles/ehrenamtlerin-des-monats/

Erstellt von Thomas Rips am 15.01.2015

Turnierabschluss der Judoka in Jüchen

Zum Weihnachtsturnier des RW Gierath waren 20 Judoka mit Trainern und Eltern nach Jüchen gereist. Es gab 19 Medallienplätze für die Judoka der DJK VfL Willich. Dazu stellten die Willicher Judoka die größte Gastgruppe. Abteilungsleiter Thomas Rips war hochzufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. Es gab die Gelegenheit Autogramme vom Olympiadritten, Andreas Tölzer, zu bekommen. Die Willicher Kämpfer nutzten diese Gelegenheit reichlich und machten auch viele Fotos mit dem sympathischen Kämpfer.
1.Plätze:
Jonas Merks, Calvin Pegels, Jannis Schommer, Lasse Lohmüller und Alexander Utczyk.
2. Plätze:
Ole Symanzick
3. Plätze:
Chris Pradel, Sven Kuhlen, Robin Schommer, Leander Stratmann, Dion Gash, Kenan Komes, Justin Hansen, Leo Sturm, Clemens Sturm, Leah Fliter, Jona Rethmann, Mirko Engler & Patrick Zucker

Ein furioser Abschluss des Jahres für die Judoka der DJK VfL Willich !

Erstellt von Reinhard Lehnen am 25.12.2014

Selbstbehauptungskurs für Mädchen

Die Judo-Abteilung der DJK VfL Willich werden im Rahmen der „Ippon-Girls-Initiative“ des Deutschen Judo Bundes einen Lehrgang unter dem Motto:
„Selbstvertrauen, Selbstbehauptung, Sport & Spaß“ für Mädchen anbieten.

Unter der Leitung von Thomas Rips werden die Mädchen in die Grundlagen der Bewältigung kritischer Situationen im Alltag eingeführt.
Der Kurs beginnt am 18.12.2014 und geht bis zum 29.1.2015 . Es werden immer Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr im Vereinsheim der der DJK VfL Willich die Übungsstunden abgehalten. Der Kurs ,der sechs Trainingseinheiten umfasst, kostet 20 € .

„Ippon Girls“ ist eine Initiative des Deutschen Judo Bundes zur Stärkung von Mädchen und Mädchen im Sport. Hier werden speziell verschiedene Angebote für Mädchen gemacht. Dieser Lehrgangsoll der Auftakt in einer Reihe von Aktionen in dieser Initiative sein.

Informationen bei Thomas Rips unter 01711462366 oder www.judowillich.de

Erstellt von Thomas Rips am 20.11.2014

Kenpo in den Herbstferien

das Kenpotraining in den Herbstferien findet

immer Mittwoch 18:30 bis 20:30 Uhr im Vereinsheim statt.

Erstellt von Thomas Rips am 29.09.2014

weitere News