DJK / VfL 1919 Willich e.V. - Abteilungen - Trampolinturnen
Division Logo

Trampolinturnen




Trampolinturnen im DJK VFL 1919 Willich e.V. startete erstmals im Sommer 2009 als Angebot der Breitensportabteilung. Das Interesse war groß und schon schnell platzte die Gruppe aus allen Nähten. So wurden aus einem Trampolin und einer Gruppe schnell fünf Gruppen und vier Trampoline. Einige talentierte Mädchen und Jungen nahmen schnell auch an ersten Wettkämpfen teil. Zunächst wurden auf Kreisebene schnell aber ebenso auf Landesebene und mittlerweile sogar schon auf Bundesebene Erfolge eingesammelt.Mittlerweile auf über 100 Mitglieder angewachsen bildet die Trampolinabteilung seit dem 01.08.2014 eine eigene Abteilung im DJK VFL 1919 Willich e.V. Das Angebot umfasst neben vier Breitensportgruppen, eine Nachwuchstalentgruppe und eine Leistungsgruppe die alle in der Jakob-Frantzen-Sporthalle trainieren.



Facebook

Wir sind nun auch auf facebook zu finden. Jetzt "gefällt mir" drücken und ihr verpasst keine Infos mehr.

News

Deutsche Meisterschaften Dessau

Die Spitze des deutschen Trampolinturnens versammelte sich am Wochenende in der Anhalt-Arena in Dessau.
Mit gleich vier Turnerinnen machte sich die Trampolinabteilung des DJK VfL Willich auf den Weg zu den deutschen Einzel- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen.
Der Wettkampf begann für die Turnerinnen und Trainer mit einem großen Schrecken. Die jüngste Teilnehmerin des DJK VfL Willich, Lea Tups, zog sich beim Einturnen einen komplizierten Beinbruch zu und musste sofort operiert werden.
Für die anderen Turnerinnen war es nun eine große Herausforderung, sich auf ihr Übungen zu konzentrieren.
Nachdem Ajana Junker bei der Jugend C als achte ins Finale eingezogen war, konnte sie mit ihrer Finalübung sogar noch einen Platz gut machen und erreichte somit den 7. Platz bei den deutschen Einzelmeisterschaften.
Jasmin Mölters konnte im stark besetzten Jahrgang der Jugend B nicht ins Finale einziehen und beendete den Wettkampf mit Platz 20.
Die deutschen Synchronmeisterschaften verliefen für die Willicher Turnerinnen überaus erfolgreich.
Ajana Junker musste sich, aufgrund des Ausfalls von Lea Tups, kurzfristig auf eine neue Synchronpartnerin einstellen. Sie behielt die Nerven und wurde mit einem 4. Platz belohnt.
Ebenfalls den 4. Platz errang das Willicher Synchronpaar Jasmin Mölters und Kira Terwesten in der Altersklasse 16-18.

Erstellt von Uwe Mölters am 14.10.2016

34. Extertal Cup

Beim diesjährigen 34. Extertal-Cup in Bösingfeld gingen 4 Aktive des DJK-VfL Willich an den Start.
Zuerst zeigten Ajana Junker und Lea Tups in der Altersklasse 2003/2004 ihre Übungen. Der Auftakt des Wettkampfes verlief gut. Beide Turnerinnen konnten ihre neue Kür zeigen und erturnten sich damit die begehrten Plätze im Finale. Ajana bestätigte dann auch mit ihrer Finalkür den vorher gesicherten 4. Platz. Auf Platz 7 liegend zog Lea ins Finale ein. Sie brach jedoch ihre Kür ab und erreichte so den 8. Platz.
Danach startete die Altersklasse 2001/2002. Hier gelang es Jasmin Mölters nicht, ihr Können in der Pflichtübung zu zeigen. Mit einem Abbruch und einer sicher geturnten Kür reichte es nicht, um ins Finale einzuziehen. Am Ende ergab sich für sie der 14. Platz.
In der Altersklasse 1998-2000 ging dann Kira Terwesten auf das Gerät. Mit zwei guten Übungen belegte sie Platz 11.
Mit diesem Premiumwettkampf hatten die Turner eine gute Möglichkeit, sich auf die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften vorzubereiten.
„Ich bin sehr zufrieden mit den Aktiven“, lobt Trainer Christian Stapf. „Wir hatten heute einen Vorgeschmack darauf, was uns bei den Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen erwartet und können guter Dinge nach Dessau reisen. Da ist sicher auch einiges für unsere Starter drin!“

Erstellt von Uwe Mölters am 14.10.2016

RTB Pokal

Am 03.09.16 traten 12 Aktive aus Willich bei den RTB-Pokalwettkämpfen in Brühl an. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis. Gleich 5 Pokale fanden den Weg nach Willich. Kira Terwesten und Finja Eismann sicherten sich den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Jonas Merks, der ausser Konkurrenz turnte, holte sich ebenfalls den ersten Platz. Über zwei zweite Plätze freuen sich Lea und Hannah Tups in ihrer entsprechenden Altersklasse.
Die weiteren Platzierungen sahen wie folgt aus: Liz und Amy Haustein sowie deren Cousin Simon Ortmann holten jeweils den 4. Platz. Charlotte Möhker erreichte den 10. Platz, Ronja Mölters den 12., Luzie Janssen den 15. und Mathilda Büttner erreichte den 17. Platz.
Vielen Dank an Jasmin und Kyona, die zwar nicht antreten konnten, aber die Mannschaft unterstützen. Ganz besonders danken wir wieder Christian Stapf, ohne den diese tollen Leistungen nicht möglich wären.
Wenn auch nicht alle Turner/innen mit ihren Leistungen bzw. Platzierungen zufrieden sind: Ihr habt alle Euer Bestes gegeben und beim nächsten Wettkampf habt Ihr wieder eine neue Chance.

Erstellt von Uwe Mölters am 14.10.2016

Rheinische Meisterschaften

Am 26. Juni fanden in Voerde die Rheinischen Einzelmeisterschaften statt. Der DJK VfL Willich startete mit 8 Aktiven in 5 Wettkampfklassen.
Bei den Jüngsten erturnte sich Hannah Tups Platz 2 und Luzie Janssen Platz7.
In der Altersklasse 2003/2004 gab es gleich zwei Treppchenplätze. Ajana Junker errang Platz 1 und damit den Titel "Rheinische Meisterin" . Lea Tups landete dahinter auf Platz 2 und Finja Eismann errang Platz 5.
In der Altersklasse 2001/2002 erturnte sich Jasmin Mölters mit sauberen Übungen Platz 5. Jonas Merks verpasste das Treppchen knapp und erreng Platz 4.
Den Abschluß machte Kira Terwesten mit einem hervorragendem 2. Platz.
Mit ihren guten Leistungen qualifizierten sich Ajana Junker, Lea Tups, Jasmin Mölters und Kira Terwesten für die deutschen Meisterschaften im Herbst.

Erstellt von Uwe Mölters am 14.10.2016

Gym City Open Cottbus

Am 11.06.2016 fanden in Cottbus die Gym City Open, ein internationales Trampolinturnier, statt. Hier konnten sich Lea Tups, Ajana Junker und Jasmin Mölters mit 170 anderen deutschen und ausländischen Turnern messen.
In der jüngsten Altersklasse traten Ajana und Lea an. Ajana musste leider nach dem 9. Sprung abbrechen, sicherte sich aber mit Platz 8 dennoch einen Finalplatz. Lea Tups verfehlte mit Platz 9 das Finale nur knapp. Ajana brach leider im Finale ihre Übung erneut ab und somit blieb es bei Rang 8.
Jasmin Mölters erturnte sich mit guten Übungen in dem starken Teilnehmerfeld Platz 16. 

Erstellt von Uwe Mölters am 14.10.2016

weitere News